Heinz Hirt

Im Kindergartenalter lernte Heinz zuerst das Blockflötenspiel und bald schon entzifferte er in einem Notenheft gefundene Tänze von Luzi Brüesch, was ihn prompt in die neu gegründete Blockflötengruppe der Aarauer Schwyzerörgeli Fründe (ASF) brachte.

Den ersten Kontakt zum Schwyzerörgeli knüpfte Heinz, als sein Götti und Onkel Noldi und später sein Vater Hans anfingen zu örgelen. Im Alter von zehn Jahren erlernte er in kurzer Zeit das Örgelen und bereits ein halbes Jahr später erfolgten die ersten Auftritte, meistens mit Werni Aegerter, Böse Schmid oder Hansruedi Widmer.

Mit dem Eintritt in die Oberstufe nahm Heinz auch Klarinettenunterricht bei Werner Hunziker. Die Leidenschaft gehörte aber dem Schwyzerörgeli. Diverse Auftritte zusammen mit Emil Wydler haben Heinz stark geprägt. Emil ermöglichte ihm auch den Kontakt zu den grossen Vorbildern der Ländlerkapelle Zoge-n-am Boge – insbesondere zu Josias Jenny.

Als Liebhaber audiophiler Musikaufnahmen hat Heinz eine umfangreiche Sammlung von Tonträgern aller Musikrichtungen zusammen getragen.

Instrumente

  • Schwyzerörgeli

Aktuelle Formationen

  • Noldi Hirt

Frühere Formationen

  • Aarauer Schwyzerörgeli Fründe
  • Hirte-Buebe
  • Schwyzerörgeli-Duo Heinz und Werni
  • Nei-aber-au

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.